Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Das Keltische Kreuz

Einstimmung

Das keltische Kreuz ist eine der beliebtesten und ältesten Kartenlegemethoden. Sie ist nach der Figur benannt, welche die ersten sechs Karten bilden. Stimme dich auf deine Weise auf das Orakel ein. Konzentriere dich auf deine momentane Lebenslage. Welche Fragen beschäftigen dich im Moment? Worauf suchst du Antwort? Je klarer du deine Frage formulierst, je deutlicher du deine Situation vor Augen hast, desto mehr erzählen dir die Karten zu deiner gegenwärtigen Lebenssituation.

Legemuster: Keltisches Kreuz

Anleitung

Du benötigst ein Tarotdeck deiner Wahl, Papier und Stift. Schreibe das Datum auf – das hilft im Nachhinein, falls du etwas nachsehen möchtest. Für dieses Spiel benötigst du nur die 22 großen Arkana. Die kleinen Arkana kannst du zur Seite geben. Jetzt mische die Karten und denke dabei an deine Frage bzw. an deine Situation. Wenn du das Gefühl hast, dass alle Karten gut gemischt sind, nimmst du von dem verdeckten Stoß nacheinander 10 Karten. Diese sind wie folgt zu deuten:

1. Position Das Grundthema. Die zentrale Aussage. Das, worum es geht.
2. Position Hemmende und/oder fördernde Einflüsse, die auf Karte 1 einwirken.
3. Position Die Wurzel. Die Grundlage. Die Ursache für Karte 1.
4. Position Jüngere Vergangenheit. Das, was gerade geschehen ist.
5. Position So denke ich über Karte 1.
6. Position Zukünftige Einflüsse. Das, was gerade beginnt.
7. Position Was ich selbst zu Karte 1 beitrage.
8. Position Was die Außenwelt zu Karte 1 beiträgt.
9. Position Meine Hoffnungen oder Befürchtungen.
10. Position Ergebnis. Schlüssel. Was mich noch eine zeitlang beschäftigen wird.

Kommentar verfassen